Mainzer Mediziner zu Fehlbildungen bei Neugeborenen