Anteil der ausländischen Untersuchungshäftlinge: Steigerung in Berlin um 36 Prozent

  • Die Zahl der Untersuchungshäftlinge in Berlin ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das ergaben Berechnungen des NDR, die sich auf bislang zum Teil unveröffentlichte Daten des Statistischen Bundesamtes stützen. Die Zunahme ist deshalb bemerkenswert, weil die Zahl der Straftaten, Tatverdächtigen, Verurteilten und Haftstrafen in den vergangenen Jahren deutschlandweit gesunken ist. So hieß es auch bei der Vorstellung der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik für Berlin kürzlich, die Stadt sei wieder ein Stück sicherer geworden. 788 Tatverdächtige in Berlin hinter Gittern Doch die Entwicklung der Zahl der Untersuchungshäftlinge in Berlin liegt bezogen auf die Einwohnerzahl zugleich deutlich über dem Bundesdurchschnitt. So saßen am 31. August 2018 insgesamt 788 Menschen in der Hauptstadt in U-Haft, das ist ein Anstieg von 43 Prozent im...

    Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

    Quelle: https://www.berliner-zeitung.d…Berlin+-+Berliner+Zeitung