CORONA und WEIHNACHTSMARKT ? - Hier eine ganz einfache Idee...



  • Wir leben nun mal mit CORONA und den aktuellen Entwicklungen, die sich daraus ergeben. Dies wird wohl auch noch eine Zeit lang so bleiben, ob wir wollen, oder nicht! JEDOCH - es liegt an uns allen, was wir daraus machen, soll heißen:


    KOPF IN DEN SAND = NEIN!


    Also: Hier mein Vorschlag für eine Lösung!

    In allen Orten hat es die Gewerbe aller Art getroffen, die einen mehr, die anderen weniger. Je nach Polster bei den Rücklagen.

    Aber - wohl JEDER, der es bis Weihnachten noch einigermaßen hin bekommt, sollte die Chance erhalten VOR SEINEM GESCHÄFT einen Stand aufzustellen, um weihnachtlich geschmückt auf Weihnachten 2020 hin zu arbeiten und so vielleicht noch ein kleines Zubrot zu verdienen! Vielleicht sogar dadurch wieder etwas Aufwind zu bekommen!?


    Natürlich sollen die Gehwege dadurch NICHT in Mitleidenschaft gezogen werden! Aber notwendiger Platz dafür soll, sofern nötig, von Parkplätzen, bzw. Straßenflächen zur Verfügung gestellt werden! Dies natürlich im Rahmen von Vernunft und Logik, ich denke einfach mal, pro Geschäft sollte dann pro Meter Schaufensterfläche = (identisch mal 1,50m Tiefe) verfügbar gemacht werden ;-) Ohne großartigen Antrag einzureichen, ohne zusätzliche Behörden Belastung, einfach auf "Gut Will" und für die Dauer von 10 Tagen ab Beginn Dezember.


    Na, wie isses? Der ganze Ort wird Weihnachtsmarkt und die Autos machen einfach Platz damit das Gewerbe etwas Aufwind und die Weihnachtsfreudigen etwas Freude bekommen, auch zu Coronazeiten und WER MAG und erfolgreiche Geschäfte hat, KANN ja dann gerne etwas für gemeinnützige Einrichtungen spenden! Wäre das nicht vielleicht eine Idee? :saint:<3

  • Seltsam, aber irgendwie scheint die Idee nicht bei den Verantwortlichen anzukommen, nicht gelesen zu werden?

    Vielleicht hilft es ja, einfach nochmal einen kleinen Schub zu geben - wie wäre es zu TEILEN?


    Es ist ja "nur eine Grund-Idee", ein Denkanstoß, den man ausbauen kann, also eine Anregung...