MÖRSENBROICH - Schwupps, nun ist er erst mal dingfest!

Es hat schon seinen Vorteil wenn die Musik nicht allzu laut aufgedreht wird! -grins- So kann man nämlich auch die Geräusche hören, die sich sonst noch so im Haus ereignen ;) Und genau diesem Umstand verdankt es die Polizei im Bereich von Mörsenbroich, das sie nun einen weiteren bösen Buben dingfest machen konnte, denn - in der Nacht zum Freitag konnten aufmerksame Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Heinrichstrasse Geräusche wahrnehmen die aus dem Keller kamen!


Hurtig griffen sie zum Telefon, denn nachts um 3 schaut man ja nicht mehr selbst nach, sondern ruft sicherheitshalber nach der Obrigkeit. Und siehe da, die herbeigeeilten Beamten trafen da jemanden, der irgendwie das verkehrte 'Besteck' in Händen hielt und auch nicht so recht erklären konnte, was er damit im Keller des Hauses zu tun gedachte. Okay, auch das schon bereit gestellte 'Gut zum Abtransport' sprach nicht unbedingt dafür, das der gute Mann wirklich positive Absichten verfolgte!


Also durfte dieser nun eine kostenlose Spazierfahrt mit einem sauberen Fahrzeug der Behörde genießen, kam zu nächst zu einer kostenlosen Schlafstelle, um dort darauf warten zu können mit einem netten Menschen über die weitere Entwicklung in der nächsten Zukunft seines Lebens zu entscheiden.


Zukunftsplanung könnte man 'eigentlich' auch anders vornehmen...


Quelle: RP-ONLINE/08.02.2019