DU und ICH - wir regen uns auf / Wer ist Schuld? DU und ICH!

GratisWegEU
GratisWegEU

Und natürlich, WIR regen uns darüber auf! Schließlich möchte man doch seinen Urlaub am Meer in sauberem Wasser verbringen!

Was mir jedoch unwillkürlich durch den Kopf geht, abgesehen von den Skandalen, die sich schon seit vielen Jahren um die Kläranlage Nerja ziehen: WER ist denn ursächlich für diese bösartige Verschmutzung zuständig? Sind das nicht wir selbst? Mit WIR meine ich natürlich Wir = wir Menschen!


Genau das geht mir nämlich seit gestern wieder einmal durch den Kopf, weil alle Welt sich doch aktuell, besser gesagt seit einiger Zeit mit dem Thema Plastik Müll beschäftigt! Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie ernsthaft WIR SELBST daran interessiert sind das der Plastik Müll weniger wird???

Geh zum Beispiel einmal durch die Reihen der Discounter und schau einmal mit offenen Augen!

Das Thema Plastik Müll gibt es ja nicht erst seit gestern.


Gerade in diesen Kauf-Palästen wird Dir auf das Feinste vor Augen geführt, wie ernsthaft wir tatsächlich mit dem Abbau vom Plastik Müll umgehen!

Käse wird zum Beispiel in 100g, 200g, 400g und natürlich in der Plastik-Verpackung angeboten, zusätzlich gibt es ihn dann noch als Stück-Ware. :-) Selbstverständlich kommen dann noch die diversen Marken, darf man ja auch nicht vergessen.

Und das gleiche Spiel kann man natürlich auch bei den Wurstwaren durchziehen.


Mal ehrlich, würde hier ein wenig nachdenken nicht vielleicht für Abhilfe sorgen? Was ist aus den guten alten Wurst- und Käse-Theken geworden und wenn man die z.B. in Form von 'unverpackt' gestalten würde = wäre das nicht mal eine ehrliche Überlegung wert? Klar, das würde natürlich dazu führen, das bei den Discountern neue Stellen eingeführt würden, die Produkte eventuell auch etwas teurer würden, denn die Personalkosten müssen ja aufgefangen werden. Aber wäre das, der Umwelt zuliebe nicht die Sache wert?

Letztendlich, der Verbraucher bekäme ja auch wieder etwas mehr Frische auf den Tisch und nicht mehr diesen verpackten Plastik-Krams.

Ganz abgesehen von der Kunden-Nähe, denn die ist an der Wurst- und Käse-Theke eigentlich gegeben.


Und um wieder zurück zu den Feuchttüchern zu kommen, mit denen wir ja auch reichlich Probleme in den heimischen Kläranlagen haben - diese Tücher mögen ja recht nett und duftig sein, aber kann man sich nicht auch mit anderen Mitteln und Wegen den selben Effekt herbei zaubern? Muss es unbedingt der Einsatz dieser Tücher sein? Klar, es ist ja so einfach - aber willst DU nicht was für die Umwelt tun? Also, irgendwann solltest Du Dich entscheiden was Du willst, beides zusammen geht nun mal nicht - Bequemlichkeit und Umwelt Bewusstsein passen nun mal nicht zusammen!


Und nur mal so am Rande erwähnt, NEIN, ich will nicht die Welt verändern und verbessern kann ich nur den kleinen Teil in meinem Umfeld. Aber JA, auch ich bin eine echt faule und bequeme Wutz und es fällt echt schwer etwas zu tun... Aber wenn keiner bei sich selbst anfängt, wie soll die Umwelt besser werden?

    Comments