Frau stirbt bei EASYjet-Flug am 07.03.2019 vor Landung in Málaga

InfoArtikel
Informativer Artikel

Das Flugpersonal ist speziell dafür ausgebildet und vorbereitet, so natürlich auch bei der Fluglinie Easyjet. Jedoch gibt es immer wieder einmal auch Vorfälle, die unerwartet vorkommen, plötzlich eintreten und auch auf diese müssen natürlich die Mitarbeiter der Crew reagieren! So beim Flug EZY8609 von LONDON nach Málaga am 07. März 2019


Laut Informationen von anderen Passagieren schien eine ältere Dame im Alter von 63 Jahren kurz vor der Landung in Málaga immer noch zu schlafen und bei dem Versuch, sie zu wecken, rutschte zunächst der Kopf beiseite, dann der Körper. Nachdem man versucht hatte den Puls zu fühlen, was jedoch ohne Ergebnis blieb, rief man nach dem Bordpersonal.

Diese versuchten mit Einsatz eines Defibrillators dann Wiederbelebung Maßnahmen durchzuführen, was jedoch erfolglos blieb. So konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden.


Wie später noch festgestellt wurde, hatte die im Rollstuhl sitzende Frau wohl zuvor an einer Karibik-Reise teilgenommen und war am Montag erst gegen 04:30 Uhr zurück gekommen, in London-Gatwick gelandet, hatte sich bei dieser anscheinend einen Infekt zugezogen, denn sie beklagte sich über leichte Schmerzen in der Brust. Genaueres dazu wird man wohl nun noch klären...

    Kommentare

    Kommentare