JACOB's Sonntagsfrage - Diesel Fahrverbote, Plastikmüll, E-Autos, Politiker Lügen und mehr

NRWportal
NRWportal & UnserPORTAL ®2018 nrwportal@gmail.com +4921194215941

Gut, für einfache Lösungen sind wir nun mal nicht geeignet, wie es scheint! Jedenfalls wird uns dies wohl mehr oder weniger suggeriert - oder lebe ich vielleicht auf dem falschen Planeten? Jedenfalls betrachte ich einfach einmal das Leben nicht nur bei mir vor der Haustür, sondern schaue auch mal etwas weiter herum in der Welt, was dort so passiert und komme auf folgende Lösungswege:


Thema DIESEL-FAHRVERBOTE:

Mal ganz abgesehen davon, das wir in Deutschland anscheinend wirklich die einziges sind, die sich um dieses Thema Gedanken machen (warum eigentlich?), stellt sich mir auch die Frage: Wofür benötigen wir innerhalb der Städte eigentlich SUV und sonstige große Karossen? Wären denn nicht kleinere Fahrzeuge absolut ausreichend, die dann auch wesentlich weniger Energie, Kraftstoff, Parkraum benötigen würden? Könnte man durch die Platzersparnis nicht vielleicht mehr Raum für Kinder und Bereiche für ältere Menschen schaffen, zum Beispiel Spielflächen und Parks, die unter anderem auch als Freilauf Flächen für Hunde genutzt werden könnten?

Aber gut, ich bin ja nur ein "Klein Doofie" der vor der Tastatur sitzt und über simple Lösungen nachdenkt. Man müsste halt die Autos ab bestimmter Größe mit einem Städte-Bann vor der Stadt lassen, auf bewachten Parkplätzen (schafft Arbeitsplätze) und dort ÖPNV zum Null-Tarif anbieten (gibt es ja in anderen Ländern schon und funktioniert! Und/oder man erweckt sogar eine neue Branche für Kleinfahrzeuge zum Leben, die mit Solartechnik in die Vermietung geht! Geeignet für 2 bis 4 Personen - ach ja, ein Nebeneffekt wäre u.a. es gäbe auch keine City-Rallye mehr bei denen ja Menschen zu Tode kommen :-)


Und wer lein Solar-Fahrzeug mag, der kann ja auf die Pedale steigen :-) und/oder E-Roller :-)


Thema E-Autos:

Ganz so dolle soll ja auch dieses Thema nicht mit der Umwelt harmonieren, erst einmal war ja der Slogan ein anderer, nun geht er ja in eine andere Richtung. Wie dem auch sei, ich erinnere mich recht gut an meine Zeit in Hannover zurück. Kurz nach der Bundeswehr, als ich einen kleinen Elektronik-Laden in einer Seitenstraße der Lister Meile betrieb... zu dieser Zeit, also Anfang der achtziger Jahre schon, gab es nicht weit von meinem Laden ein Geschäft welches sich auf den Vertrieb von Solar-Fahrzeugen in der Form von Kabinen-Rollern spezialisiert hatte. Die älteren unter den Usern werden sicher diese Vehikel noch kennen!? Es gibt sogar Modelle die für zwei Personen ausgelegt waren! Für den Stadtverkehr ausreichend und nicht mal so unflott!

Und mein Bekannter hatte diese Teile, von Benzin auf Solar umgerüstet. dort stehen und verlieh sie auch. Keine Ahnung, was daraus geworden ist, es war ja lange vor der Zeit... Aber zumindest der Gedanke und damit verbunden, eine weitere Entwicklung würde ja heutzutage gut passen. Tüftler gibt es ja sicher zur Genüge!?


Thema PLASTIK-MÜLL:

Mal ehrlich, man kommt doch um den ganzen Mist heutzutage kaum noch drum herum - oder? Stimmt!

NEIN ! ! !

Wenn man will, kommt man natürlich um "den Mist" herum! Aber dafür hängt es ja an jedem selbst, vor allem jedoch an der BEQUEMLICHKEIT eines jeden von uns! JA, auch ich selbst bin eine absolut faule und natürlich auch geizige Made! Ich gebe es ja zu! Was will man machen? Der Weg zum nächsten "UNVERPACKT" Laden ist mir:

- zu weit

- zu beschwerlich

- zu unbequem

- und die Auswahl ist zu klein

- und die haben ja meine Produkte nicht... und und und

Tja, was wollen wir denn nun? Weniger Plastik-Müll und eine bessere Umwelt, oder auf nix verzichten???

Irgendwann muss / sollte man sich halt entscheiden, was man will! Einfach nur in Facebook die Bildchen teilen reicht nun mal nicht, davon wird die Welt nun mal nicht besser!


Thema POLITIKER LÜGEN:

-grins- Politiker lügen nun mal, dafür haben sie studiert und ihr "Hirnwerk" gelernt! UND - Du hast sie doch gewählt (oder auch nicht), also lebe damit. Nein, Spaß beiseite, das System in Deutschland funktioniert nun mal so wie es ist und solange dieses System so ist und nicht geändert wird, müssen wir damit klar kommen!

Wir müssen halt momentan auf der Hut sein, das es nicht aus den Händen gleitet! Das da an der Spitze aktuell die richtige Führung fehlt, dies scheint wohl mittlerweile allen klar zu sein. Es wird jedoch klar und immer deutlicher, das es immer notwendiger wird, das auch im Falle von Fehlern eine persönliche Haftung notwendiger wird. Nur so wird wohl in der Zukunft etwas besser über Entscheidungen nachgedacht und der "Klüngel" hinter den Türen vielleicht auch etwas eingeschränkt!?

Aber dafür sollen sich wirklich intelligentere Köpfe Gedanken machen...


Kommen wir zur abschließenden Sonntags-Frage für den 18.11.2018


Wird es nicht Zeit für die einfachen Lösungen in Deutschland?

    About the Author

    <p>Text- &amp; Foto-Reportagen aus NRW</p>
    <p>Informationen &amp; Aktuelles aus Düsseldorf und Umgebung</p>
    <p>Termine &amp; Kontakte</p>

    NRWportal Administrator

    Comments

    Comments